Organizing under a military dictatorship. An interview with Sudanese Anarchist Gathering

Two pictures. Left a picture of some anarchists in demonstration. They hold white flags with red circled A's. On the right: Two anarchists holding a red and black flag with a white circled A on it.
Two pictures of anarchists in Sudan

[Schau hier für die deutschsprachicher Übersetzung des Interviews]

As the internationalist section of the anarchist organization Perspective Selfmanagement, this summer we spoke with various revolutionary groups in Sudan about their work and the political processes on the ground. The following interview with the group „Sudanese Anarchist Gathering“ was done by e-mail. Due to the language barrier(s), a difference in political socialization and terminology, some difficulties arose in our communication. This has greatly delayed the publication of the interview which was held August 2022. Questions as well as answers have been translated and edited for better readability. However, we are now happy to share the interview and understand the previously mentioned hurdles as a logical part of internationalist work. „Organizing under a military dictatorship. An interview with Sudanese Anarchist Gathering“ weiterlesen

Organisieren unter einer militärischen Diktatur. Ein Interview mit Sudanese Anarchist Gathering

Zwei Bilder mit Anarchisten in Sudan. Linkes Bild: Anarchisten während einer Demonstration. Sie tragen weißen Fahnen mit einem roten umkreisten A. Das Bild rechts: Zwei Anarchisten halten eine schwarz-rote Fahne mit einem weißen umkreisten A hoch.
Zwei Bilder von Anarchisten in Sudan.

[Look here for the English translation of the interview]

Als internationalistische Sektion der anarchistischen Organisation Perspektive Selbstverwaltung haben wir in diesem Sommer mit verschiedenen revolutionären Gruppen im Sudan über ihre Arbeit und die politischen Prozesse vor Ort gesprochen. Das folgende Interview mit der Gruppe „Sudanese Anarchist Gathering“ ist per Mail entstanden. Aufgrund der Sprachbariere(n) und der unterschiedlichen politischen Sozialisation und Begrifflichkeiten haben sich in unserer Kommunikation miteinander einige Schwierigkeiten ergeben. Dadurch hat sich die Publikation des Interviews stark verzögert (August 2022). Fragen sowie Antworten wurden zur besseren Lesbarkeit übersetzt und redaktionell bearbeitet. Wir freuen uns jetzt aber das Interview teilen zu können und verstehen die vorher genannten Hürden als logischen Bestandteil internationalistischer Arbeit. „Organisieren unter einer militärischen Diktatur. Ein Interview mit Sudanese Anarchist Gathering“ weiterlesen

Klasse, Klassismus und Ableismus in der politischen Organisierung und in Alltagskämpfen

Der folgende Text über Klasse, Klassismus und Ableismus in der politischen Organisierung und in Alltagskämpfen wurde als PS-Redebeitrag für den Care-Block geschrieben. Letzten Endes wurde er nicht gehalten was unterschiedliche Gründe hat. Jedoch lässt die Tatsache, dass wir als PS es nicht geschafft haben diesen Themen öffentlich eine Bühne zu bieten, unserer Meinung nach darauf schließen, dass auch innerhalb unserer eigenen Strukturen noch viel passieren muss! Wir als Gesundheitssektion wollen uns dafür gerne den Hut aufsetzen und sehen die Veröffentlichung des Beitrags hier als Ausgangspunkt um über die Themen Ableismus und Klasse / Klassismus weiter nachzudenken und zu sprechen.

„Klasse, Klassismus und Ableismus in der politischen Organisierung und in Alltagskämpfen“ weiterlesen

Programm der Anarchistischen Studenten-Union

Als Teil der Berichterstattung über die revolutionären Entwicklungen und die anarchistische Organisierung in Sudan publizieren wir hier folgende Übersetzung des Gründungsprogramms der Anarchistischen Studenten-Union. Die Union hat sich an der Universität von Dongola, einer kleinen Stadt im Norden Sudans, gebildet.

Bild: Treffen der Anarchistische Studenten-Union an der Universität in Dongola, Sudan
Bild: Treffen der Anarchistische Studenten-Union in Dongola, Sudan

„Programm der Anarchistischen Studenten-Union“ weiterlesen

Rückblick auf die erste Kiezversammlung Lichtenberg

Am Sonntag 6.11. fand die erste Lichtenberger Kiezversammlung statt. Wir schreiben diesen Bericht für alle, die auch in ihren Vierteln eine Versammlung starten wollen und ein bisschen Inspiration brauchen. Wir freuen uns auf eure eigenen Berichte und stehen für Rückfragen zur Verfügung. Perspektive Selbstverwaltung hat die Kiezversammlung supportet und hostet hier dessen Gastbeitrag: „Rückblick auf die erste Kiezversammlung Lichtenberg“ weiterlesen

Redebeitrag der Umverteilen-demo am 12. Nov.

Bei der Umverteilen-Demo am 12. November hat unsere Gesundheitssektion gemeinsam mit Gesundheit statt Profite, Care Revolution, den Kritischen Mediziner*innen und weiteren den Care-Block organisiert.

Danke an alle die dabei waren, auch an den Widerklang-Chor!
Unseren Redebeitrag von dem Tag könnt ihr euch hier gekürzt anhören oder unten in voller Länge nachlesen: „Redebeitrag der Umverteilen-demo am 12. Nov.“ weiterlesen

Strategiepapier der Gesundheitssektion

Das Gesundheitssystem der BRD hat viele Mängel und Schwachstellen. Schlechte Arbeitsbedingungen in Pflege und Krankenhäusern oder die Unmenschlichkeit der Fallkostenpauschalen, durch die Patient:innen zu Geldbeträgen in Rechnungstabellen werden, sind nur zwei der größeren akuten Probleme. Es gibt also viel zu tun, um die Gesundheitsversorgung für alle Beteiligten zu verbessern. Doch wie kann so etwas funktionieren? In einem ersten Schritt haben wir als Gesundheitssektion von Perspektive Selbstverwaltung ein Strategiepapier geschrieben, welches wir hiermit vorstellen. Für Anmerkungen und Kritik sind wir natürlich offen, schreibt gern an.

Verbunden damit auch die Einladung an alle Interessierten: Wir freuen uns sehr über neue Gesichter und laden euch herzlich zur Beteiligung an der Gesundheitssektion ein. „Strategiepapier der Gesundheitssektion“ weiterlesen

Solidarität mit der Revolution in Iran! – Aufruf zum 22.10.22

For English, see below

Wir folgen dem Aufruf unserer Freund*innen im Exil zum Anti-Tyrannei Block in Berlin beim europaweiten Aktionstag.

22. Oktober, 14.00 Uhr
Schloss Bellevue (Nähe Großer Stern)

Seit einem Monat zeigen die Menschen in Iran mit der entschlossensten Protestwelle seit 1979, dass sie sich ein Leben in Unterdrückung nicht mehr gefallen lassen. Die besondere Stärke dieser Revolution zeigt sich an ihrem feministischen Gesicht, den Frauen und queeren Menschen die ihre Stimmen erheben und mit ihrem Mut breite Teile der Gesellschaft anstecken.

Auch uns in Europa gibt der Wille der Menschen in Iran, die für eine grundlegende Veränderung kämpfen, und der trotz zunehmender, tödlicher Repression nicht gebrochen wird, Hoffnung. „Solidarität mit der Revolution in Iran! – Aufruf zum 22.10.22“ weiterlesen

Organizing-Toolbox für den heißen Herbst

Wie wir uns im Stadtteil gegen Preissteigerungen organisieren können

Ohne Halt steigen die Preise weiter. Während die Regierung weiter Krisenpolitik für die Reichen macht, verschlechtert sich die Lage für viele Menschen von unten weiter. Doch obwohl der Schuh mittlerweile überall drückt, ist eine lebendige Bewegung noch nicht sichtbar. Was uns fehlt ist eine echte Vernetzung unterschiedlichster Menschen egal ob im Kiez, im Dorf, auf Arbeit oder in der (Hoch-)Schule.

Wie kommen wir dahin? Was braucht es, um eine Basis zu schaffen? Wie können wir uns mit Menschen organisieren, die wenig Kapazitäten aber die gleichen Probleme und die gleiche Wut wie wir haben? Was für Schritte können wir gehen? Wie macht man eine Kiezversammlung, wie organisiert man Haustürgespräche und wie erreicht man wirklich die richtigen Menschen? Aus unseren eigenen Erfahrungen haben wir eine Organizing-Toolbox erarbeitet, die wir hier gerne teilen, damit auch ihr sie nutzen und weiterentwickeln könnt. Auf einen heißen Herbst, auf echte Sozialproteste ohne Rechte und Parteien, auf ein Ende des neoliberalen Elends.

Hier kannst du den Toolbox runterladen: Organizing-Toolbox PS

Umverteilen-Bündnis gegründet

https://www.umverteilen.jetzt/Zusammen mit vielen anderen Organisationen und Initiativen haben wir ein neues Berliner Bündnis für Sozialproteste in der Krise um die steigenden Preise ins Leben gerufen. Gemeinsam werden wir am 12. November auf die Straße gehen, für echte Umverteilen von oben nach unten.

Mehr Infos auf dem Blog des Umverteilen-Bündnisses, hier der gemeinsame Aufruf:

„Umverteilen-Bündnis gegründet“ weiterlesen